Ungesunder Lebensstil trübt die Linse

Laut neuesten Erken­nt­nis­sen hat der Lebensstil erhe­blichen Ein­fluss auf die Entwick­lung des Grauen Stars. — Dies berichtet die Fachzeitschrift Eye­com in der Aus­gabe 2/2017.

Eine Kohort­en-Studie in Eng­land habe vor allem Dia­betes, Rauchen und starkes Übergewicht als Risiko­fak­toren iden­ti­fiziert. Für die Studie wur­den Frauen in den Wech­sel­jahren unter­sucht. Es stellte sich her­aus, dass sich Teil­nehmerin­nen, die unter Dia­betes mel­li­tus lit­ten, drei Mal so häu­fig ein­er Katarakt-Oper­a­tion unterziehen mussten wie gesunde Frauen. Rauchen erhöhte das Risiko um 26 Prozent, ein BMI-Wert über 30 um zwölf Prozent.

Experten der Deutschen Oph­tal­mol­o­gis­chen Gesellschaft fordern deshalb, dass Patien­ten mit begin­nen­dem Grauen Star unbe­d­ingt darüber aufgek­lärt wer­den, dass sie mit einem gesün­deren Lebensstil dazu beitra­gen kön­nen, dass die Trübung der Linse weniger rasch voran­schre­it­et. Dia­betes-Patien­ten soll­ten auch im Hin­blick auf ihr Augen­licht gut eingestellt wer­den.

Der Aus­tausch der Linse auf­grund ein­er Erkrankung an Grauem Star ist der häu­fig­ste Ein­griff, den Augenärzte hierzu­lande durch­führen.

Ein gesun­der Lebensstil hil­ft dabei, ein­er Ein­trübung der Linse vorzubeu­gen.

Call Now Button Scroll to Top